uuuhmami

About Heidelberg

uuuhmami

Italienische Küche mit einem Twist

Gegründet wurde das uuuhmami von den Heidelberger Gastronomen Suna, Marco, Leander und Ellis.
Von dem kulinarischen Ergebnis dieser interessanten Mischung haben wir uns selbst ein Bild gemacht.

Ursprünglich sollte das uuuhmami eine ganz normale Pizzeria werden, in der römische und neapolitanische Küche verkauft werden sollte. Die Fläche mit ihren hohen Decken und Säulen war aber zu schön, um daraus „nur“ eine normale Pizzeria zu machen. Die italienische Küche ist für Ellis, mit dem wir unser Interview geführt haben, aus verschiedenen Gründen von hoher Bedeutung. Er pendelt regelmäßig zwischen Heidelberg und Rom. In Rom liebt er vor allem den Verkauf von Pizza am Stück an jeder Straßenecke.

„Es gibt viele wundervolle und klassische italienische Gerichte, die immer wieder neu interpretiert werden können. Mit wenigen Zutaten kann man ein gutes Essen zubereiten. Leander zaubert aus traditionellen Gerichten etwas Neues, Eigenes. Wir machen italienisches Essen moderner!“

Der Name „uuuhmami“ kommt von dem japanischen Wort Umami, dem fünften Geschmackssinn, der alle anderen Geschmackssinne miteinander vereint. Da es sich außerdem ähnlich anhört wie der südamerikanische Ausdruck für Freude, wurde aus Umami das „uuuhmami“. Das Motto „Love the dough“ haben Ellis und seine Mitgründer gewählt, da sie viel Wert auf die Qualität ihres Teiges legen, da er die Basis für viele Gerichte ist.

„Pizzateig ist wie ein extrem leckerer und wunderschöner Teller, auf dem man allen anrichten kann“

Das Konzept des uuuhmamis beschreibt Ellis als verrückt, manchmal ein bisschen laut und immer ehrlich. Da die Eröffnung erst im November 2019 gefeiert wurde und der Laden nach drei Monaten aufgrund von COVID-19 wieder schließen musste, befindet sich das Restaurant heute immer noch in der Findungsphase.

Bei dem uuuhmami handelt es sich nicht um einen typischen Italiener mit rot-weißen Tischdecken und klassischer italienischer Musik. Es ist ein Restaurant für alle jungen und junggebliebenen Gäste. Die Räumlichkeiten wurden vor Einzug des uuuhmamis als Lagerhalle genutzt. Diese Gegebenheit übernahmen Ellis und Marco, sodass jetzt alle trockenen Zutaten direkt im Gastraum gelagert werden. Der Raum ist durch seine Offenheit geprägt, so auch durch eine offene Küche. In Zukunft soll der Barbereich in Form einer Lounge ausgebaut werden.

„Aber egal wie gut das Konzept ist, es lebt von den Menschen, die es mit Leben füllen. Das Team ist das wichtigste!“,

betont Ellis.

Leander achtet in ihrer Küche auf Nachhaltigkeit, auch wenn das in der Gastronomie nicht immer einfach ist.
Die frischen und exotischen Zutaten kauft das uuuhmami bei Lenz in Handschuhsheim und einem italienischen Importeur, der die Produkte direkt aus einer kleinen Manufaktur in Italien bekommt.

„Wir kaufen nur Produkte ein, die wir auch selbst essen würden“.

Die schwarze Carbonara mit gebeiztes Eigelb, Eiweiß und Parmesanschaum und die Pizza Margherita sind die Favoriten der Kunden.
Neben besonderen Köstlichkeiten die dort angeboten werden, kann das uuuhmami auch als einzigartige Event-Location gebucht werden.

So haben wir von About Heidelberg erst vor Kurzem mit unseren Freunden von der Cenneto Weinbar und dem uuuhmami die WeinNacht, ein Winetasting der besonderen Art, veranstaltet. Die zweite Runde im Dezember kann dieses Jahr leider nicht stattfinden, wird aber in den Frühling 2021 verschoben.

Mit den neuen COVID-19-Maßnahmen gehen Ellis und sein Team sehr professionell um.

„Schließen zu müssen ist natürlich nie ein freudiges Ereignis.”

Da die Nachfrage in den letzten Wochen aber schon stark nachgelassen habe, empfinden sie die Schließung der Gastronomie als sinnvoll. In der Zwischenzeit beliefern sie mittags und abends ihre Gäste und bieten Abholungen im Restaurant an. Dazu haben sie sich etwas Interessantes einfallen lassen. Jeder Koch kocht an einem Wochentag sein Lieblingsessen, was dann geliefert und abgeholt werden kann. Außerdem werden weiterhin alle Pizzen und abends auch 2-3-Gänge Menüs und zahlreiche Vorspeisen angeboten.

Ellis erklärt uns, dass genau in dieser Zeit ein Umdenken in der Gastronomie zwingend notwendig ist. Es muss mehr Transparenz innerhalb der Gastronomie und mehr Respekt für die Gastronomie geben. Dies wird zwar nur in kleinen Schritten passieren, es lohnt sich aber trotzdem, stetig daran zu arbeiten.

„Ich rate jedem, mal in der Gastronomie zu arbeiten. Dort lernt man etwas über Kommunikation, Schnelligkeit, zusammenhängendes Denken und Teamwork.“

uuuhmami

Alte Eppelheimer Str. 50
69115 Heidelberg

 

Website

Instagram

Facebook

 

Öffnungszeiten
Mo. – Fr. 12:30 -14:00 Uhr & 17:00 – 21:00 Uhr
Sa. – So. 12:30 – 21:00 Uhr

Register

Have an account?